Archivierter Artikel vom 02.08.2010, 11:00 Uhr
Hannover

Niedersachsen will VW-Aktien verkaufen

Die niedersächsische Landesregierung will sich von Anteilen am Autobauer VW trennen. Das beschloss das Kabinett nach dpa-Informationen bei seiner Haushaltsklausur in Hannover. Wie viele Aktien das Land abstoßen will, ist nicht bekannt. Es soll sich um höchstens zwei Prozent handeln. Das Land hält derzeit einen Anteil von rund 20 Prozent an dem Unternehmen.