Archivierter Artikel vom 12.11.2010, 16:22 Uhr

Niedersachsen geben am meisten für Weihnachten aus

Berlin (dpa/tmn). Die Niedersachsen sind einer neuen Umfrage zufolge zur Weihnachtszeit die mit Abstand spendabelsten Deutschen. Durchschnittlich wollen sie in diesem Jahr 504,50 Euro für Geschenke, den Tannenbaum, Essen und andere Dinge ausgeben.

Ebenfalls sehr spendabel sind die Menschen in Sachsen-Anhalt (438,40 Euro) und Hessen (424,70 Euro). Ein weiteres Ergebnis der repräsentativen Umfrage von Forsa im Auftrag der Bank of Scotland lautet, dass die Berliner und Bremer eher wenig ausgeben wollen: Die Menschen in der Hauptstadt planen 320,40 Euro ein, die Hansestädter 319,60 Euro.

Schlusslicht bei den Weihnachtsausgaben ist den Angaben zufolge Mecklenburg-Vorpommern mit 300,80 Euro pro Person. Durchschnittlich wollen die Deutschen an Weihnachten damit 410 Euro ausgeben.