Archivierter Artikel vom 03.02.2011, 18:34 Uhr

Niedersachsen erwägt Burka-Verbot

Hannover (dpa). Nach Hessen will auch Niedersachsen das Tragen von islamischen Ganzkörperschleiern in Ämtern und Behörden verbieten. Die Burka habe im öffentlichen Dienst nichts zu suchen, sagte Innenminister Uwe Schünemann der «Neuen Presse». Inzwischen hat eine Muslimin in Hessen gekündigt. Die 39-Jährige hatte nach dem Ende ihrer Elternzeit mit Burka an ihren Arbeitsplatz im städtischen Bürgeramt zurückkehren wollen. Um das zu verhindern, hatte Hessen als erstes Bundesland ein offizielles Burka-Verbot im öffentlichen Dienst erlassen.