Archivierter Artikel vom 14.01.2010, 09:50 Uhr
Anaheim

Niederlagen für NHL-Profis Sturm und Seidenberg

Die deutschen Eishockey-Nationalspieler Marco Sturm, Christian Ehrhoff und Dennis Seidenberg haben in der nordamerikanischen Profiliga NHL Niederlagen einstecken müssen.

Sturm unterlag mit den Boston Bruins trotz seines 15. Saisontores 3:4 bei den Anaheim Ducks. Boston liegt in der Nordost-Division weiter zehn Punkte hinter Spitzenreiter Buffalo Sabres mit Jochen Hecht.

Bei Anaheim erlitt der finnische Routinier Teemu Selänne einen Kieferbruch, als ihn ein abgefälschter Schlagschuss im Gesicht traf. Unklar ist, wie lange der 39-Jährige ausfallen wird und ob damit seine Olympia-Teilnahme gefährdet ist. Der Olympia-Zweite Finnland ist am 19. Februar deutscher Vorrundengegner in Vancouver. Selänne wäre der älteste Teilnehmer des Turniers und würde seine fünften Winterspiele bestreiten.

Verteidiger Ehrhoff kassierte mit den Vancouver Canucks eine 2:5- Pleite bei den Minnesota Wild, steht mit seiner Mannschaft im Westen aber weiter auf einem Playoff-Platz. Seidenberg verlor mit den Florida Panthers daheim 4:5 nach Penaltyschießen gegen die Washington Capitals mit dem russischen Star Alexander Owetschkin. Florida liegt trotz des Punktgewinns noch vier Zähler hinter einem Playoff-Rang im Osten der Liga.