Archivierter Artikel vom 13.02.2013, 09:25 Uhr
Berlin

Niederlagen für deutsche NHL-Profis

Das war kein guter Spieltag für die deutschen Profis in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL. Christian Ehrhoff und Jochen Hecht kassierte mit den Buffalo Sabres eine 0:2-Niederlage gegen die Ottawa Senators und damit einen Rückschlag im Kampf um die Playoffs.

Vorbereiter
Trotz zwei Assists von Dennis Seidenberg konnten die Boston Bruins nicht gewinnen.
Foto: dpa

Dennis Seidenberg gelangen zwar zwei Torvorlagen im Match seiner Boston Bruins gegen die New York Rangers – dennoch unterlag der Meister von 2011 mit 3:4 nach Penaltyschießen. Mit seiner Vorlage für Brad Marchands Ausgleich 43 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit sorgte der deutsche Abwehrspieler aber immerhin für einen Punktgewinn der Bruins.

In der Tabelle der Ost-Staffel rangiert Boston auf Rang zwei. Die Buffalo Sabres, bei denen Verteidiger Alexander Sulzer nicht zum Einsatz kam, sind Zwölfte, einen Zähler vor den Florida Panthers. Das Team von Stürmer Marcel Goc verlor trotz eines 5:3-Vorsprungs im letzten Drittel gegen die Washington Capitals mit 5:6 nach Verlängerung. Goc hatte das zweite Panthers-Tor vorbereitet.