40.000
Aus unserem Archiv
Offenbach

Nicht jede Frau kann auf High Heels laufen

dpa/tmn

Übung macht den Meister, heißt es. Aber das stimmt nicht immer: Denn egal, wie häufig manche Frauen versuchen, auf High Heels zu laufen, sie bekommen es nicht richtig hin. Mit fehlender Grazie hat das aber wenig zu tun.

Nicht jede Frau kann auf High Heels laufen
Die Anatomie des Fußes kann schuld sein, wenn man auf High Heels nicht richtig laufen kann. Übung macht hier keinen Meister.
Foto: Caroline Seidel – DPA

Können Frauen einfach nicht auf High Heels laufen, liege dies einerseits an der Anatomie ihrer Füße und andererseits am falschen Schuhmodell, erläutert das Deutsche Schuhinstitut (DSI) in Offenbach.

Ein Schuh mit einer Absatzhöhe von mindestens zehn Zentimeter muss gut am Fuß sitzen und an der Ferse Halt finden. Frauen, die in High Heels gut laufen können, haben wohl die passende Fuß- und Fersenbreite für die am häufigsten produzierten Maße, vermutet das DSI als Grund, warum manche einfach gut mit den stelzenhaften Absätze gehen können. Andere brauchen Spezialanfertigungen, damit es klappt.

Ein weiterer Faktor ist die sogenannten Sprengung. Das ist die richtige Abstimmung von der Sohle auf die Absatzhöhe. Nur wenn diese stimmt, könne der Fuß beim Laufen problemlos abrollen und sicher auftreten. Dazu gehört, dass die Schuhspitze leicht nach oben steht. Viele Markenhersteller verwendeten gerade auf die Entwicklung der richtigen Absatzsprengung viel Zeit, erklärt das DSI.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

18°C - 32°C
Freitag

14°C - 25°C
Samstag

15°C - 27°C
Sonntag

17°C - 27°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wie entsorgen Sie Ihren Elektroschrott?

Ab Mittwoch, 15. August, dürfen Haushaltsgegenstände mit elektrischen Bestandteilen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. Blinkende Schuhe, Badezimmerschränke mit eingebauten Lampen und beheizbare Handschuhe müssen dann als Elektroschrott gesondert entsorgt werden. Das gibt eine neue Gesetzesänderung vor. Wie haben Sie bisher Ihren Elektroschrott entsorgt?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!