Archivierter Artikel vom 07.05.2016, 09:34 Uhr

NHL-Torhüter Greiss mit New York vor Playoff-Aus

New York (dpa). Eishockey-Torhüter Thomas Greiss steht mit den New York Islanders vor dem Aus in den NHL-Playoffs. Der deutsche Keeper unterlag mit dem viermaligen Stanley-Cup-Sieger gegen die Tampa Bay Lightning mit 1:2 nach Verlängerung und liegt in der Serie Best-of-Seven mit 1:3 zurück.

Thomas Greiss
Thomas Greiss könnte bei einem NHL-Aus Nachrücker für die Nationalmannschaft werden.
Foto: Larry W. Smith – dpa

Am Sonntag kann das Team aus Florida mit einem Erfolg den Einzug ins Conference-Finale perfekt machen.

Jason Garrison erzielte in der ersten Verlängerung bereits nach zwei Minuten den Siegtreffer für die Gäste, die damit das zwei Spiel hintereinander in der Overtime entscheiden konnten. In der regulären Spielzeit brachte Kyle Okposo die Gastgeber nach fünf Minuten in Führung, Nikita Kucherov glich in der 48. Minute für den letztjährigen Finalisten aus.

Kuriosum am Rande: Keeper Greiss verließ am Anfang des zweiten Drittels für rund fünf Minuten nach einem Kufenbruch das Eis. Der gebürtige Füssener musste in die Kabine und kam mit einem neuen Schlittschuh wieder zurück. In der Zwischenzeit stand Ersatztorhüter Jean-Francois Berube im Islanders-Gehäuse.

Spielstatistik