40.000
Aus unserem Archiv
Washington

NHL: Grubauer siegt mit Washington – Owetschkin mit 600. Tor

dpa

Eishockey-Nationaltorhüter Philipp Grubauer hat mit den Washington Capitals in der nordamerikanischen NHL den zweiten Sieg in Folge gefeiert. Das Team aus der US-Hauptstadt besiegte die Winnipeg Jets mit 3:2 (1:1, 1:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung.

Washington Capitals
Die Washington Capitals besiegten die Winnipeg Jets mit 3:2.
Foto: Justin Cooper/CSM via ZUMA Wire – dpa

Der 26-jährige Rosenheimer konnte dabei 26 der 28 Schüsse auf sein Tor abwehren. Capitals-Superstar Alexander Owetschkin (5. Minute/24.) erzielte nicht nur zwei Tore beim Heimerfolg seines Teams, sondern feierte auch einen Karriere-Meilenstein. Sein Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1 im zweiten Drittel war der 600. in der Karriere des 32-jährigen Russen. Owetschkin ist erst der 20. Spieler in der Geschichte der NHL, der diese Marke erreichen konnte. Mit 85 Punkten liegen die Captials aktuell an der Spitze der Metropolitan Divison.

Nationalmannschafts-Kollege Tobias Rieder feierte mit den Los Angeles Kings ebenfalls einen Heimsieg. Das Team aus Südkalifornien setzte sich mit 3:0 (0:0, 2:0, 1:0) gegen die Vancouver Canucks durch. Kings-Schlussmann Jonathan Quick verbuchte 35 Paraden auf dem Weg zu seinem dritten Shutout der Saison. Los Angeles belegt mit 81 Punkten den dritten Platz in der Pacific Division.

Spielstatistik Winnipeg Jets-Washington Capitals

Spielstatistik Vancouver Canucks-Los Angeles Kings

Spielstatistik St. Louis Blues-Anaheim Ducks

NHL Tabelle

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Sonntag

8°C - 19°C
Montag

6°C - 16°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!