Archivierter Artikel vom 30.01.2010, 09:06 Uhr
Glendale

NFL-Quarterback Warner erklärt Karriere-Ende

Kurt Warner hat nach zwölf Jahren in der National Football-League NFL sein Karriere-Ende bekanntgegeben. Der 38-jährige Quarterback der Arizona Cardinals verzichtet mit seinem Rücktritt auf das letzte Jahr seines gültigen Vertrages.

«Es war eine unglaubliche Zeit. Ich bin jetzt 38 Jahre alt und ich glaube, dass ich die vergangenen beiden Jahre auf dem hohen Level gespielt habe, wie zu Beginn meiner Karriere», so Warner, der 2005 als Ersatzmann zu den Cardinals kam.

2007 übernahm er nach einer Verletzung von Start-Quarterback Matt Leinart dessen Job und führte Arizona unter anderem im Vorjahr in den Superbowl, wo die Cardinals den Pittsburgh Steelers mit 23:27 unterlagen. Warner startete seine Laufbahn zunächst über den Umweg NFL-Europe, wo er für die Amsterdam Admirals spielte. 1998 verpflichteten ihn die St. Louis Rams. Hier hatte Warner seine größten Erfolge.

In seinem ersten Jahr als Starter gewann er 1999 mit den Rams gegen die Tennesses Titans (23:16) den Superbowl und wurde zudem zum «wertvollsten Spieler» (MVP) gewählt. Diese Auszeichnung erhielt der Amerikaner auch 2001, als er jedoch mit St. Louis im Endspiel den New England Patriots mit 17:20 unterlag. Seine letzte NFL-Partie absolvierte der bekennende Christ am 16. Januar, als er im Playoff- Viertelfinale mit seinen Cardinals bei den New Orleans Saints mit 14:45 verlor.