Archivierter Artikel vom 20.04.2020, 11:20 Uhr

Virtus.pro holt Titel

Newcomer mischen Dota-Turnier ESL One Los Angeles auf

Die ESL One Los Angeles Online endet in einem Sieg für Virtus.pro. In einem engen Finale gegen Weltmeister OG trägt vor allem VPs Star No[o]ne das Spiel. Die wahren Sieger des Turniers sind jedoch die Newcomer.

Lesezeit: 2 Minuten
Virtus.pro
Virtus.pro hat die Online-Ausgabe der ESL One Los Angeles gewonnen.
Foto: Helena Kristiansson/ESL/dpa

Los Angeles (dpa). Das Dota-2-Team Virtus.pro ist der Sieger der online ausgespielten ESL One Los Angeles für die Region Ost- und Westeuropa. Das russische Team schlug in einem umkämpften Finale den Weltmeister OG mit 3:2.

VP konnte sich dabei vor allem auf das exzellente Spiel von Midlaner Vladimir „No[o]ne“ Minenko stützen. Mit einem Score von 22/0 auf dem Helden Templar Assassin konnte dieser das vierte Spiel nahezu im Alleingang gewinnen.

OG musste währenddessen das Turnier mit zwei Ersatzspielern bestreiten. Zudem hatte OGs Midlaner Syed Sumail „SumaiL“ Hassan mit einem beträchtlichen Latenznachteil zu kämpfen.

Zum Start der Playoffs sahen Team Secret und VP wie die absoluten Favoriten aus. Während VP den Kurs beibehielt und sich sauber durch das obere Bracket und schließlich zum Sieg spielte, flog Secret überraschend schon in der zweiten Runde der Playoffs aus dem Turnier.

Und das gegen ein noch eher unbekanntes Team: Vikin.gg frühstückte Secret mit 2:0 ab. Die Mannschaft, die sich zuvor noch nie für ein Turnier des Dota Pro Circuit qualifizieren konnte, landete am Ende auf einem beachtlichen dritten Platz.

„Wir haben uns sehr über unseren Sieg gegen Secret gefreut, aber waren ehrlichgesagt nicht allzu überrascht. Wir wussten, wozu wir fähig sind, wenn wir unser volles Potential ausspielen können“, sagte Vikin.ggs Kapitän Melchior „Seleri“ Hillenkamp im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. „Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir in letzter Zeit von allen europäischen Teams am meisten Mühe und Arbeit in unser Spiel gesteckt haben, unser Sieg war also lange im Kommen.“

Ebenfalls ein frühes Aus fanden Alliance und Team Nigma. Während Alliance als erstes Team dem starken Run von Vikin.gg zum Opfer fiel, wurden der deutsche Kuro „KuroKy“ Salehi Takhasomi und seine Kollegen von Nigma durch Chicken Fighters eliminiert. Die WM-Finalisten verloren ihr Match ebenfalls gegen ein Team, das es noch nie zu einem DPC-Event schaffte.

Templar Match