New York

New Yorker zerkleinern schlechte Erinnerungen

Das Foto des untreuen Ehepartners kommt in den Schredder, eigene Missetaten vielleicht gleich hinterher – und das alles mitten auf dem New Yorker Times Square.

Am «Good Riddance Day», was so viel heißt wie Befreiungs-Tag, lassen die Menschen in New York das Schlechte hinter sich, um unbelastet ins neue Jahr zu starten. Die Organisation Times Square Alliance stellt auch in diesem Jahr wieder Dokumenten-Zerstörer, Mülltonnen und sogar einen Hammer auf dem Platz bereit. Die Leute stehen Schlange, schreiben schlechte Erinnerungen auf Zettel oder bringen Gegenstände mit, die sie dann vor aller Augen zerstören.