40.000
Aus unserem Archiv
Wellington

Neuseelands Polizei befürchtet rund 200 Bebentote

dpa

Die Polizei in Neuseeland befürchtet, dass bei dem schweren Erdbeben am vergangenen Dienstag rund 200 Menschen ums Leben gekommen sind. Die Polizei geht davon aus, dass in der Stadt Christchurch noch bis zu 120 Tote unter den Trümmern eingestürzter Häuser liegen. 76 Leichen seien bereits geborgen worden. Viele Opfer werden unter dem Canterbury Television-Gebäude vermutet, darunter viele ausländische Sprachschüler. Auch in der zum Teil eingestürzten Kathedrale von Christchurch werden noch Todesopfer vermutet.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

18°C - 31°C
Mittwoch

15°C - 29°C
Donnerstag

16°C - 31°C
Freitag

17°C - 30°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Versicherungspflicht für E-Bikes

Sie sind schnell und manche/r kommt bergab mit den schweren Rädern ins Straucheln. Sollte für alle elektrischen Fahrräder eine Versicherung vorhgeschrieben werden?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 | Mail 
Fragen zum Abo:
0261/9836-2000 | Mail
Anzeigenannahme:
0261/9836-2003 | Mail

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!