Archivierter Artikel vom 02.02.2012, 18:55 Uhr

Neun Tote in Syrien – Regime bereitet Angriff vor

Beirut (dpa). Das Blutvergießen in Syrien geht weiter. Neun Demonstranten starben nach Angaben der Oppositionellen, als sie an ein Massaker vor 30 Jahren erinnerten. Das Regime soll einen Angriff auf Al-Sabadani vorbereiten – der Ort wird von der Protestbewegung kontrolliert. Der UN-Sicherheitsrat hatte gestern mit Verhandlungen über eine Syrienresolution begonnen. Erste Fortschritte seien erzielt worden; einen abstimmungsreifen Text könne es möglicherweise morgen geben, berichteten Beobachter.