Archivierter Artikel vom 22.02.2017, 04:55 Uhr

Mit Golfstrom-Aquarium

Neues Wissenschaftsmuseum in Miami soll im Frühjahr öffnen

Wissenschaft kann so spannend sein. Das will das neue Patricia and Phillip Frost Science Museum in Miami beweisen. Zwei Höhepunkte sind das Golfstrom-Aquarium und ein Planetarium.

Wissenschaftsmuseum von innen
Riesiges Aquarium: So soll das neue Patricia and Phillip Frost Science Museum im Miami von innen aussehen.
Foto: Patricia and Phillip Frost Science Museum/dpa-tmn

Miami (dpa/tmn). In Miami eröffnet ein neues Wissenschaftsmuseum. Das Patricia and Phillip Frost Science Museum wird voraussichtlich ab Ende April das bestehende Pérez Art Museum (PAMM) im Museum Park in Downtown ergänzen.

Auf insgesamt 250 000 Quadratmetern präsentiert das neue Museum an der Biscayne Bay die Welt der Forschung und Erfindungen, wie das Tourimusbüro Miamis mitteilte. Der Museumsbau wurde vom britischen Stararchitekten Sir Nicholas Grimshaw entworfen.

Zwei Höhepunkte des Mus sollen ein Golfstrom-Aquarium und ein Planetarium sein. Drei Dauerausstellungen beschäftigen sich mit der Fliegerei, mit Körper und Geist sowie mit der Natur der Everglades. Erwachsene zahlen 28 Dollar Eintritt (26 Euro), Kinder von drei bis elf Jahren 20 Dollar (18 Euro). Das Museum sollte ursprünglich bereits 2016 eröffnen, der Termin hatte sich aber verschoben.

Frost Science Museum