40.000
Aus unserem Archiv
Ulm

Neuer Master für Krebsforscher in Ulm

dpa/tmn

Für angehende Krebsforscher gibt es einen neuen Masterstudiengang in Ulm. Unter dem Titel «Advanced Oncology» beschäftigen sich die Studierenden vom kommenden Wintersemester an mit modernen Therapien und neuen diagnostischen Verfahren, wie die Uni in Ulm mitteilt.

Das berufsbegleitende Programm lässt sich in zwei bis vier Jahren absolvieren. Gelernt wird sowohl in der Hochschule als auch virtuell von zu Hause aus. Voraussetzung ist ein erster Hochschulabschluss in Medizin oder einer Naturwissenschaft. Andere gleichwertige Abschlüsse werden bei ausreichend langer Berufserfahrung akzeptiert. Die Einschreibefrist endet am 15. Mai.

Weitere Infos zum Studiengang: dpaq.de/oncology

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

5°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!