Archivierter Artikel vom 22.03.2010, 12:20 Uhr

Neuer Master für Geografen in Eichstätt

Eichstätt/Ingolstadt (dpa/tmn) – Im bayerischen Eichstätt gibt es einen neuen Master für Geografen: «Umweltprozesse und Naturgefahren» dreht sich vier Semester lang um die Auswirkungen von Hochwasser, Stürmen oder Erdrutschen.

Das teilt die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt mit, die den Studiengang ab dem kommenden Wintersemester anbietet. Voraussetzung ist ein erster Hochschulabschluss. Für Bewerber ohne Bachelor in Geografie mit einer Note von mindestens 2,7 ist eine Eignungsprüfung vorgesehen. Der Antrag auf Zulassung zu einer solchen Prüfung kann bis spätestens 1. August gestellt werden.

Weitere Infos zum Master: www.umweltgeographie.de