Neuer Kühleinsatz an Reaktor drei beginnt

Tokio (dpa). An Block 3 des havarierten Atomkraftwerks Fukushima Eins hat ein neuer Kühlversuch begonnen. Feuerwehrleute richteten Wasserkanonen auf den zerstörten Reaktor, berichtete die Nachrichtenagentur Kyodo. Bereits am frühen Morgen hatten die Einsatzkräfte 90 Tonnen Wasser auf die Anlage regnen lassen. Anders als in den Nachbarreaktoren lagert im Innern der Ruine von Block 3 auch das hochgefährliche Plutonium. Es wird befürchtet, dass der Wasserstand in dem Becken für Brennstäbe bedrohlich niedrig ist.