Düsseldorf

Neuer «General» soll NRW-CDU aus Affäre führen

In der Sponsoren-Affäre bemüht sich die nordrhein-westfälische CDU um Schadensbegrenzung. Einen Tag nach dem Rücktritt von Generalsekretär Hendrik Wüst hat Ministerpräsident Jürgen Rüttgers einen Nachfolger ernannt. Der bisherige Medien- und Europaminister Andreas Krautscheid solle den Landtagswahlkampf leiten, sagte Rüttgers in Düsseldorf. Die CDU-Landeszentrale hatte Werbebriefe an Sponsoren verschickt, in denen gegen Bezahlung Gespräche mit Rüttgers angeboten worden waren.