Archivierter Artikel vom 24.10.2015, 13:50 Uhr

Neuer Flüchtlingstreck auf dem Balkan – Sondertreffen in Brüssel

Ljubljana (dpa). Die Not der Flüchtlinge nimmt kein Ende: Tausende strömen auch heute wieder über die Balkanroute nach Österreich und Deutschland. Unter den Flüchtlingen sind auch viele Frauen und Kleinkinder – oft nur notdürftig gegen Nässe und Kälte geschützt. Die meisten dieser Menschen sind vor dem Bürgerkrieg in Syrien geflohen. Die Hoffnungen der Balkanstaaten richteten sich auf ein Sondertreffen mehrerer EU-Staats- und Regierungschefs morgen in Brüssel. Das Treffen soll aus Sicht der EU-Kommission zu einem besseren Austausch der Länder entlang der Flüchtlingsroute über den Balkan führen.