Archivierter Artikel vom 16.09.2010, 14:58 Uhr

Neuer Anlauf für Volleyball-Frauen zum Grand Prix

Cagliari (dpa). Knapp einen Monat nach ihrem schwachen neunten Rang beim Grand Prix nehmen die deutschen Volleyball-Frauen einen neuen Anlauf zum Turnier der weltbesten Teams.

Bundestrainer
Giovanni Guidetti trainiert die deutschen Volleyball-Frauen.

Im italienischen Cagliari geht es für die Frauen des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) um die Qualifikation für den Grand Prix im kommenden Jahr. «Wir sind nicht der Favorit, viele Teams sind auf dem Papier besser als wir. Aber wir wissen auch, dass wir guten Volleyball spielen können und es nicht leicht ist, uns zu schlagen, wenn wir als Team agieren», betonte Bundestrainer Giovanni Guidetti.

Das Turnier gilt auch als letzter Härtetest vor der Ende Oktober in Japan beginnenden Weltmeisterschaft. Zum Auftakt geht es für die DVV-Frauen am Freitag gegen die Türkei, die weiteren Gegner sind bis kommenden Dienstag die Niederlande, Russland, Gastgeber Italien und zum Abschluss Bulgarien. Die ersten beiden Teams schaffen den Sprung zum Grand Prix 2011.

«Die Mannschaft hat in den vergangenen zwei Wochen einen großen Schritt nach vorne gemacht», sagte Guidetti im Rückblick auf die jüngsten Trainingseinheiten. «Die Spielerinnen sind sehr, sehr motiviert. Wir haben eine gute Atmosphäre und alle sind optimistisch.»