Kairo

Neue Übergangsregierungen in Ägypten und im Jemen

Ägypten hat eine neue Übergangsregierung. Die Minister haben zum Teil schon für Ex-Präsident Husni Mubarak gearbeitet und sind deshalb umstritten. Die alte Übergangsregierung war nach neuen Protesten zurückgetreten. Auch der Jemen bekommt übergangsweise eine neue Regierung, in der die Opposition und die Partei von Präsident Ali Abdullah Salih jeweils die Hälfte der Posten besetzen. Salih hatte im November eine Vereinbarung zu einem geordneten Übergang unterschrieben, nach monatelangen Protesten gegen ihn. Am 21. Februar soll ein neuer Präsident gewählt werden.