40.000
Aus unserem Archiv
Herford

Neue Synagoge in Herford wird eingeweiht

dpa

Eine neue Synagoge wird in Herford eingeweiht. Die alte Synagoge der ostwestfälischen Stadt war in der Pogromnacht des 9. November 1938 von den Nazis zerstört worden. Jetzt entstand dort, wo die Synagoge von 1852 stand, für rund zwei Millionen Euro ein Backsteingebäude im neugotischen Stil. Die Kosten teilen sich die Jüdische Gemeinde, das Land und die Kommunen. Zur Einweihung werden die Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch, und NRW- Ministerpräsident Jürgen Rüttgers erwartet.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!