Archivierter Artikel vom 04.03.2011, 16:22 Uhr

Neue Reiserouten durch El Salvador

Niederdorffelden (dpa/tmn) – Zwei neue touristische Routen führen Reisende durch El Salvador. Die eine beschäftigt sich mit der Geschichte des Landes, die zweite klärt über die Kaffee-Kultur auf.

Die archäologische Strecke steuert Stätten der Maya-Kultur in dem mittelamerikanischen Land an, teilt die Arbeitsgemeinschaft Lateinamerika mit. Wegpunkte sind die historischen Parks Joya del Cerén, San Andrés, Tazumal und Casa Blanca. Besucher passieren auch die Stadt von Cihuatán, die Siedlung von Güija, die Höhlen von Corinto und die Ruinen von Quelepa. Auf der «Kaffee-Route» sehen Reisende die wichtigsten Anbauregionen des Landes. Dort soll ein Einblick in die Herstellung des Heißgetränks und die Arbeit der Plantagenarbeiter möglich sein.

Infos zur archäologischen Route (eng.)