München

Neue Ideen für ausgediente Eierpappen

Leere Eierpappkartons können im Haushalt weiterverwendet werden. So eignen sie sich beispielsweise für das Ziehen von Keimlingen auf der Fensterbank. Dafür wird der Karton zunächst zur Hälfte mit Erde befüllt.

Dann werden die Keimlinge eingesteckt und die restliche Erde aufgefüllt. Auch kleinteiliges Nähzeug oder Golfbälle lassen sich gut in ausgedienten Eierschachteln aufbewahren, berichtet die Zeitschrift «Freundin». Und wer seine nassen Schuhe abtropfen will, stellt sie auf einen geöffneten Karton.