London

Neue Hoffnung für Saab

Die Schließung des schwedischen Autoherstellers Saab kann vielleicht doch noch abgewendet werden. Der Mutterkonzern General Motors stehe kurz davor, mit dem Kaufinteressenten Spyker einen vorläufigen Vertrag abzuschließen, schreibt die «Financial Times». Schon morgen könnte die Abmachung offiziell verkündet werden. Die Zeit für Saab wird knapp. GM hat bereits einen Auftrag zur Abwicklung erteilt. Parallel wird mit drei Investoren verhandelt. Der niederländische Sportwagen-Hersteller Spyker gilt dabei als Favorit.