Neue Gewalt im Jemen: Schüsse auf Separatisten

Sanaa (dpa). Der Krieg gegen die schiitischen Houthi-Rebellen im Norden ist erst vor einem Monat beendet worden. Und schon bahnt sich im Süden des Jemen ein neuer Konflikt an. Separatisten und Polizisten lieferten sich in den Süd-Provinzen Dhale und Lahidsch Auseinandersetzungen: Zwei Aktivisten, die für die Abspaltung des Südens demonstriert hatten, starben. Seit der Wiedervereinigung des konservativ-islamischen Nordens und des vormals sozialistischen Südens 1990 wächst im Süden die Unzufriedenheit.