Archivierter Artikel vom 19.02.2019, 04:24 Uhr
Washington

Neue Gesprächsrunde im Handelsstreit zwischen USA und China

Vertreter der USA und Chinas werden schon heute in Washington zu einer neuen Gesprächsrunde zur Beilegung des Handelsstreits zusammenkommen. Das verlautete aus einer Presseerklärung des Weißen Hauses. Nach einer ersten Runde auf Expertenebene wollten Finanzminister Steven Mnuchin, Handelsminister Wilbur Ross und US-Handelsbeauftragter Robert Lighthizer ab dem 21. Februar die Gespräche auf höherer Ebene leiten. Am 1. März endet offiziell ein 90-tägiger „Waffenstillstand“, den beide Seiten vereinbart hatten. Die USA haben mit neuen Strafzöllen gedroht, sollte es bis dahin keine Einigung geben.