Neue Festnahmen in Ermittlungen gegen Ai

Peking (dpa). Der chinesische Kritiker Ai Weiwei soll offensichtlich vor Gericht gestellt werden. Mit neuen Festnahmen und Verhören wird die Anklage gegen den Künstler vorbereitet. Ein Studio-Partner und ein Buchhalter wurden verhaftet. Das Steueramt lud seine Frau vor. Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton zeigte sich entsetzt. Wegen seiner Kritik an dem diktatorischen kommunistischen System gilt Ai Weiwei als soziales Gewissen Chinas.