40.000
  • Startseite
  • » Neue Fenster für Mieter: U-Wert maßgeblich
  • Aus unserem Archiv
    München

    Neue Fenster für Mieter: U-Wert maßgeblich

    Will ein Vermieter neue Fenster einbauen, muss die dadurch versprochene Energieeinsparung für den Mieter nachvollziehbar sein. Dazu müsse der Vermieter zum Beispiel den alten und den neuen «U-Wert» in der Modernisierungsankündigung anführen.

    Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts München hervor, über das die «Neue Juristische Wochenschrift» berichtet (Aktenzeichen: 424 C 19779/09). Berücksichtigt die Modernisierungsankündigung nicht die formalen Kriterien oder erfolgt sie nicht rechtzeitig, muss der Mieter die Modernisierung nicht dulden.

    In dem Fall wollte eine Mieterin ihre alten Fenster behalten. Sie machte geltend, sie könne die versprochene Energieeinsparung nicht beurteilen - eine Einsparung ergebe sich aus dem Schreiben nicht. Die Richter entschieden zu ihren Gunsten: Die Einsparung sei in dem Schreiben lediglich behauptet worden - sie sei nicht nachvollziehbar. Die Vermieterin hätte den bisherigen und den neuen U-Wert - also den Wärmedurchgangskoeffizienten - mitteilen müssen.

    Urteil: http://dpaq.de/YXB7t

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    8°C - 14°C
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 15°C
    Mittwoch

    10°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!