Archivierter Artikel vom 19.07.2011, 03:02 Uhr

Neue Details in Strauss-Kahns Pariser Affäre

Paris (dpa). Die Vorermittlungen gegen den früheren IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn in Paris haben ein pikantes Detail zum Vorschein gebracht. Die Mutter der Frau, die ihn der versuchten Vergewaltigung während eines Interviews beschuldigt, hatte eine Affäre mit Strauss-Kahn. Das berichtet die französischen Zeitung «L'Express» online. Einvernehmlich, aber durchaus brutal sei ihr Verhältnis gewesen, soll sie im Polizeiverhör gesagt haben. Anne Mansouret ist eine Parteifreundin des Sozialisten Strauss-Kahn.