Hamburg

Neue Datenschützer-Vorwürfe gegen Facebook

Die deutschen Datenschützer verstärken den Druck auf Facebook mit neuen Vorwürfen. Der Hamburger Datenschützer Johannes Caspar hält dem weltgrößten Online-Netzwerk vor, falsche Angaben über den Einsatz sogenannter Cookies zu machen. Das sind kleine Dateien, mit denen zum Beispiel eine Website einen Nutzer wiedererkennen kann. Das Ergebnis einer Prüfung erwecke den Verdacht, dass Facebook Trackingprofile der Nutzer erstellt, so Caspar. Das hieße, dass Facebook auch die Aktivitäten von Nutzern im Netz nachverfolgen kann. Facebook bekräftigte, dies werde nicht gemacht.