Kathmandu

Nepals Kabinett tagt am Mount Everest

Drei Tage vor Beginn der Weltklimakonferenz in Kopenhagen hat sich die Regierung Nepals am Fuße des Mount Everest zu einer Kabinettssitzung getroffen. Damit wollte sie auf die dramatischen Folgen der Erderwärmung im Himalaya aufmerksam machen. Ministerpräsident Madhav Kumar Nepal sagte, Länder, die für den Großteil der Treibhausgas-Emissionen verantwortlich seien, müssten mehr tun, um den Klimawandel aufzuhalten. Nach UN-Angaben ist vor allem das Abschmelzen der Gletscher Besorgnis erregend.