40.000
Aus unserem Archiv
Dresden

Neonazis dürfen in Dresden marschieren

dpa

Rechtsextreme dürfen heute in Dresden trotz der Gegenwehr der Stadt marschieren. Das Verwaltungsgericht Dresden hat laut Mitteilung einem von drei Veranstaltern einen Aufzug gestattet. Erfolglos blieben dagegen der Eilantrag eines weiteren rechten Anmelders für eine Kundgebung in der Innenstadt sowie ein Antrag des DGB. Dessen in der Altstadt geplante Kundgebung war auf die andere Elbseite verlegt worden. Begründet wurden die Entscheidungen mit dem Konzept, die politischen Lager durch die Elbe zu trennen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!