40.000
Aus unserem Archiv
Karlsruhe

Neonazi-Gruppe «Sturm 34» kriminelle Vereinigung

dpa

Bei der sächsischen Neonazi-Gruppe «Sturm 34» handelt es sich um eine kriminelle Vereinigung. Das hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe entschieden. Die Kameradschaft habe beabsichtigt, das sächsische Mittweida durch die Schaffung einer sogenannten nationalbefreiten Zone «zeckenfrei» und «braun» zu machen. Das urteilte das Gericht im Prozess gegen fünf Mitglieder der Gruppe. Damit war die Revision der Staatsanwaltschaft erfolgreich. Der Fall muss vor dem Landgericht Dresden neu aufgerollt werden.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!