Archivierter Artikel vom 29.01.2021, 12:07 Uhr

Navigation umfährt Feinstaub-Hotspots – App von Cowboy Bikes kennt Luftqualität

Die App des belgischen E-Bikes Cowboy kennt sich jetzt auch mit der Luftqualität aus. Nutzer können so künftig mit Feinstaub stark belastete Gegenden umfahren.

Lesezeit: 1 Minuten
Wer bei Touren mit seinem Cowboy-E-Bike die App nutzt, kann sich künftig an Feinstaub-Hotspots vorbeinavigieren lassen
Wer bei Touren mit seinem Cowboy-E-Bike die App nutzt, kann sich künftig an Feinstaub-Hotspots vorbeinavigieren lassen

Dank der Breezometer-Echtzeitdaten kann man bei der Routenwahl eine Alternative mit gering belasteter Luft wählen
Dank der Breezometer-Echtzeitdaten kann man bei der Routenwahl eine Alternative mit gering belasteter Luft wählen

SP-X/Brüssel. Glaubt man Umweltmedizinern, Kardiologen und Chemikern, kostet der in Stadtluft reichlich vorhandene Feinstaub jährlich allein in Europa hunderttausenden Menschen das Leben. Wer als Stadtbewohner seine Lungen schonen will, sollte deshalb Gegenden meiden, in denen die Luft besonders stark mit gefährlichen Stoffen angereichert ist. Nutzern des E-Bikes Cowboy hilft dabei jetzt ein Update für die Navigationssoftware der Cowboy-App, die als neue Option „sauberste Route“ anbietet. Anstatt den schnellsten Weg zum Ziel entlang von Hauptverkehrsadern vorzuschlagen, werden bei dieser Routenführungsvariante Informationen über Luftqualität in Echtzeit einbezogen und an stark belasteten Bereichen vorbeinavigiert.

Die für die neue Funktion nötigen Informationen werden von Breezometer bereitgestellt. Das in Haifa ansässige Unternehmen stellt seit Ende 2020 hyperlokale Daten zur Luftqualität zum Beispiel für die iOS-Wetter-App zur Verfügung. Unabhängig davon, welchen Routenführungs-Modus der Nutzer der Cowboy-App wählt, zeigt die Navigation mithilfe der Breezometer-Daten mit einem zwischen Violett und Grün reichenden Farbspektrum dem Nutzer die Luftqualität auf seinem Weg an. Das neue Feature ist als Teil des aktualisierten Navigations-Dashboards ab sofort in der Cowboy-App für alle europäischen Städte verfügbar.

Mario Hommen/SP-X