Archivierter Artikel vom 20.05.2012, 00:35 Uhr
Chicago

Nato-Gipfel berät über Finanznot und Raketenabwehr

Die Staats- und Regierungschefs der Nato-Staaten wollen heute eine engere Zusammenarbeit bei größeren Rüstungsprojekten beschließen. Sie reagieren damit auf die Finanznot der Verteidigungshaushalte in praktisch allen Bündnisländern. Bei dem Gipfel in Chicago soll auch eine erste Stufe der neuen Nato-Raketenabwehr in Europa als einsatzbereit erklärt werden. Diese Raketenabwehr wird von Russland strikt abgelehnt. Es wird in Chicago auch um die Zukunft der taktischen Atomwaffen in Europa gehen.