Archivierter Artikel vom 08.05.2014, 04:05 Uhr

Nato-Chef Rasmussen: Keine Anzeichen für russischen Truppenabzug

Warschau (dpa). Die Nato kann einen russischen Truppenabzug aus dem Grenzgebiet zur Ukraine nicht bestätigen. Dafür lägen bislang keine Anzeichen vor, sagte Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen. Er fordere Russland deshalb weiterhin auf, seine Truppen entlang der ukrainischen Grenze abzuziehen und die Unterstützung der Separatisten einzustellen. Das berichtet die polnische Nachrichtenagentur PAP. Der russische Präsident Wladimir Putin hatte zuvor erklärt, es befänden sich keine russischen Truppen mehr an der ukrainischen Grenze.