Nato-Außenminister beraten über Libyen-Krise

Berlin (dpa). Die Nato-Außenminister treffen sich heute in Berlin, um über das weitere Vorgehen gegen das Regime in Libyen zu beraten. Angesichts andauernder Kämpfe in Libyen wird innerhalb des Militärbündnisses eine härtere Gangart gegen Machthaber Muammar al-Gaddafi gefordert. Alle vorhandenen militärischen Mittel müssten zur Verfügung gestellt werden – da waren sich Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy und der britische Premierminister David Cameron nach einem Treffen einig. Der Druck auf das Regime in Libyen müsse erhöht werden. Gaddafi führe weiter einen Krieg gegen das eigene Volk.