Berlin

Nato und Russland beraten über Raketenabwehr

Die Außenminister der 28 Nato-Staaten beraten heute mit ihrem russischen Kollegen Sergej Lawrow über die umstrittenen Pläne für eine Raketenabwehr in Europa. Bei dem System, das vor Angriffen von Staaten wie dem Iran schützen soll, bietet die Nato Moskau enge Zusammenarbeit an. Die Außenminister hatten sich gestern mit Libyen befasst. Sie stellten Machthaber Muammar al-Gaddafi erstmals klare Bedingungen für ein Ende ihres Militäreinsatzes: Keine Angriffe mehr auf Zivilisten, Rückzug seiner Soldaten und ungehinderter Zugang der Bevölkerung zu humanitärer Hilfe.