Archivierter Artikel vom 31.03.2011, 17:04 Uhr

Nato im Einsatz gegen Libyen

Brüssel (dpa). Mit mehr als 90 Einsätzen von Kampfjets über Libyen hat die Nato das Kommando des internationalen Militäreinsatzes über dem nordafrikanischen Land übernommen. Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen lehnte Waffenlieferungen an die Rebellen gegen Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi strikt ab. Man sei dort, um das libysche Volk zu schützen, nicht um Leute zu bewaffnen. Dagegen sagte der Vorsitzende des Nato-Militärausschusses, Admiral Giampaolo di Paola, es sei offensichtlich nicht klar, ob die Lieferung von Waffen an die Anti-Gaddafi-Rebellen erlaubt sei.