Archivierter Artikel vom 07.02.2010, 14:18 Uhr
München

NATO: Auch 2010 sterben Soldaten in Afghanistan

Auch nach der Verstärkung der internationalen Truppen in Afghanistan werden in den kommenden Monaten Soldaten der Afghanistan-Schutztruppe ISAF im Einsatz sterben. Das sagten führende NATO-Politiker bei der Sicherheitskonferenz in München. Die derzeit 85 000 Soldaten zählende ISAF soll in den kommenden Monaten auf rund 110 000 erhöht werden. Die ISAF widersprach inzwischen deutschen Zeitungsberichten, wonach die USA die Bundeswehr in Nordafghanistan weitgehend «entmachten» wollten.