40.000
Aus unserem Archiv
New York

«Naked Cowboy» will Präsident werden

dpa

Ein nackter Cowboy will ins Weiße Haus: Der «Naked Cowboy», ein Straßenkünstler vom New Yorker Times Square, will für die Präsidentschaft in den USA kandidieren. Der 39-Jährige, mit bürgerlichem Namen Robert John Burck, will seine Kandidatur morgen offiziell auf einer Pressekonferenz ankündigen, teilte er auf seiner Website mit. Burck tritt seit gut zehn Jahren als «Naked Cowboy» in New York auf. Mitten auf dem belebtesten Platz New Yorks steht er mit seiner Gitarre und macht Musik.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

8°C - 19°C
Montag

6°C - 16°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 18°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!