40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Nahles rechnet mit Schröder und Müntefering ab

Die neue SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles hat in scharfer Form mit dem Kurs der früheren Parteichefs Gerhard Schröder und Franz Müntefering abgerechnet. Deren Politik habe die SPD in die Krise geführt, schreibt Nahles in ihrem heute in Berlin vorgestellten Buch. Von diesem «Ballast der Vergangenheit» müsse sich die Partei rasch befreien. Nach Überzeugung der 39-Jährigen liegen die Ursachen für die Misere der SPD «maßgeblich» in Schröders Reform-Agenda 2010. Sie kritisierte auch die Rente mit 67.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Andreas Egenolf 
0261/892320

Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Anreden immer auch in weiblicher Form?

Liebe Leserinnen und Leser! Sollten Anreden immer beide Geschlechter ansprechen – und was mit dem 3. Geschlecht, den Intersexuellen, die derzeit auch ihre Rechte einforden?

Das Wetter in der Region
Dienstag

-2°C - 7°C
Mittwoch

-3°C - 5°C
Donnerstag

-6°C - 4°C
Freitag

-6°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!