40.000
Aus unserem Archiv

Nähe zu Induktionsfeld für Herzschrittmacher ungefährlich

Bochum/Eschborn (dpa/tmn) – Induktionskochplatten sind für Menschen mit einem Herzschrittmacher in der Regel ungefährlich. Darauf weist der Kardiologe Prof. Hans-Joachim Trappe von der Ruhr-Universität Bochum hin.

Auch mit herkömmlichen Herden oder Mikrowellen gebe keine Wechselwirkungen. Denn moderne Schrittmacher seien elektrisch abgeschirmt. Es sei nicht zu befürchten, dass die Magnetfelder von Induktionsplatten die Funktion eines Schrittmachers stören.

Sicherheitshalber rät Trappe in der Zeitschrift «Neue Apotheken Illustrierte» zu einem Abstand von 60 Zentimeter zu Induktionsfeldern. Die Schrittmacher werden unterhalb des Schlüsselbeins eingepflanzt werden, deshalb lasse sich dieser Abstand beim Kochen leicht einhalten. In seltenen Fällen könnten zwar defekte Haushaltsgeräte die Programmierung des Schrittmachers ändern. Sicherheitsschaltungen verhinderten aber, dass sich der Schrittmacher ausschalte.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

18°C - 31°C
Mittwoch

15°C - 29°C
Donnerstag

16°C - 31°C
Freitag

17°C - 30°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Versicherungspflicht für E-Bikes

Sie sind schnell und manche/r kommt bergab mit den schweren Rädern ins Straucheln. Sollte für alle elektrischen Fahrräder eine Versicherung vorhgeschrieben werden?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 | Mail 
Fragen zum Abo:
0261/9836-2000 | Mail
Anzeigenannahme:
0261/9836-2003 | Mail

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!