Archivierter Artikel vom 22.06.2010, 12:34 Uhr

Nachspiel: Kommission soll «Chaostage» untersuchen

Bloemfontein (dpa). Das Chaos bei der französischen Fußball- Nationalmannschaft wird ein politisches Nachspiel haben. Unabhängig vom Ausgang des dritten WM-Gruppenspiels heute Nachmittag gegen Südafrika soll eine unabhängige Kommission die WM-Blamage untersuchen. Das teilte Sportministerin Roselyn Bachelot mit. Vorher hatte sie die Spieler mit einer emotionalen Brandrede zum Weinen gebracht. Die Mannschaft opponiert gegen Trainer Raymond Domenech.