Archivierter Artikel vom 22.06.2010, 16:26 Uhr
Düsseldorf

Nachberechnung für Lebensversicherung verlangen

Wer in jüngerer Zeit eine Lebens- oder Rentenversicherung gekündigt hat, sollte noch in diesem Jahr eine Nachberechnung verlangen. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in dem neuen Ratgeber «Privatrenten und Lebensversicherungen» hin.

Das gilt für Policen, die zwischen 1995 und Ende 2001 abgeschlossen wurden. Eine Nachberechnung kann sich lohnen, wenn die Police gekündigt oder beitragsfrei gestellt wurde.

In das Schreiben an den Versicherer gehört ein Verweis auf ein Urteil des Bundesgerichtshofs vom 12. Oktober 2005. Dieses besagt, dass der Rückkaufswert mindestens 50 Prozent des ungezillmerten – also nicht um die Abschlusskosten verminderten – Deckungskapitals betragen muss (Az.: IV ZR 162/03, 177/03 und 245/03). Ende 2010 verjähren die Ansprüche an das Versicherungsunternehmen. Für Betroffene kann sich nach Angaben der Verbraucherschützer eine erhebliche Nachzahlung ergeben.