Archivierter Artikel vom 16.01.2010, 18:24 Uhr
Port-au-Prince

Nachbeben in Haiti löst Panik aus

In Haiti hat ein heftiges Nachbeben Panik in der stark zerstörten Hauptstadt Port-au-Prince ausgelöst. Menschen rannten aus den Häusern auf die Straßen, berichteten Augenzeugen. Nach dem Jahrhundert-Erdbeben am Dienstag sind viele Häuser akut einsturzgefährdet. Das Nachbeben erreichte nach Angaben der US- Erdbebenwarte eine Stärke von 4,5. Das Epizentrum befand sich demnach etwa 25 Kilometer von Port-au-Prince entfernt.