Berlin

Nach Tod von Soldaten Ruf nach besserer Ausrüstung

Nach dem Tod von drei Bundeswehrsoldaten im Kampf mit den Taliban werden die Rufe nach einer besseren Ausstattung für den Afghanistaneinsatz lauter. Es gebe keinen absoluten Schutz in diesem gefährlichen Einsatz, sagte der SPD-Verteidigungsexperte Rainer Arnold der «Leipziger Volkszeitung». Was allerdings fehle, seien Kampfhubschrauber. Am Karfreitag war eine Bundeswehrpatrouille im Unruhedistrikt Char Darah nahe Kundus in einen Hinterhalt der Taliban geraten und in stundenlange Gefechte verwickelt worden.