Vancouver

Nach Olympia-Kehraus: «Crazy Monday» in Vancouver

Mehr als 150 000 Menschen haben nach dem goldenen Eishockey-Triumph in der Olympia-Stadt Vancouver die Nacht zum Tag gemacht. Alles blieb friedlich, die Polizei meldete keine Zwischenfälle. Inzwischen räumt Vancouver nach dem Olympia-Abschluss weiter auf: Straßensperren wurden abgebaut und eine wichtige Brücke in die Innenstadt für den Verkehr wieder freigegeben. Absperrgitter wurden entfernt, Parkverbotszonen aufgehoben. In U-Bahnhöfen flimmerte auf Bildschirmen ein großes «Thank you» für die tausenden Olympia-Touristen.