Baikonur

Nach Fehlstart geht es den Raumfahrern gut

Nach dem fehlgeschlagenen Start eines russischen Raumschiffes zur Internationalen Raumstation ISS sind die beiden Raumfahrer wohlauf. Der Chef der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, Dmitri Rogosin, schrieb auf Twitter: „Die Mannschaft ist gelandet. Alle sind am Leben.“ Das Notrettungssystem hat den Angaben nach funktioniert. Laut Nasa geht es den beiden Raumfahrern gut. Ihre Sojus-Kapsel landete am späten Vormittag in Kasachstan.